DelphiFAQ Home Search:

Dating scammer Ekaterina Rozhentsova

 

comments4251 comments. Current rating: 4 stars (113 votes). Leave comments and/ or rate it.

Name: Ekaterina Rozhentsova


Email: krovrina@yahoo.de


Address:



Other Comments:


Content-type: text/html

Comments:

You are on page 12 of 284, other pages: 1 2 3 9 10 11 [12] 13 14 15 281 282 283 284
2007-07-11, 21:30:35
Spremberger@gmx.de from Germany  
Siehst Du Peter, genau das meine ich, warum mich wahrscheinlich Klaus nicht versteht.

Auch ich habe den Arsch in der Hose und mich vor einer laufenden Kamera zu wehren.

Und genau deshalb, weil dies bisher mancher scheute, können diese Ganoven weiter machen. Mit Dirk sind wir schon zwei und ich kenne inzwischen mindestens noch zwei weitere die nicht den Schwanz einziehen und sich verkriechen.

Unsere 'echten Geschädigten' meinten es mit dieser Frau ehrlich und hätten alles getan um sie glücklich zu machen.

Versteht das Jeder hier!?

Mancher verzweifelt inzwischen,weil echte Unterstützung fehlte!

Ich habe es immer wieder versucht zu betonen, das hier ist kein Thema zum Spaß haben. Nun nicht mehr!

Das ist Kriminalität in höchster Form und verdient nicht nur die gerechte Strafe, sondern auch unsere menschliche Verachtung.

Ich wollte begreiflich machen,ohne Einschaltung unserer Behörden, und ja, auch der Presse,werden wir diesen Betrug nicht beenden.

Jeder der Ekaterina ernsthaft zu sich holen wollte und dafür gezahlt hat,im wahrsten Sinne des Wortes, verdient für seine ehrlichen Gefühle nicht verspottet zu werden.

Und wer das nicht begreift ist für mich ein armes Würstchen, denn wie gesagt, es geht hier um reine,ehrliche menschliche Gefühle.

Ich stelle Euch gern meine Mails zu Verfügung!!

Jede erworbene Theorie ist ehrenwert,aber, was tut Ihr gegen diese Verbrecher?

Wißt Ihr was mich in Rage bringt, nicht Ekaterina und Co, sondern unser Unvermögen etwas zu unternehmen!!!

Wer hat denn eine Anzeige gemacht?? Wenige!

Aber es kommen täglich neue Betroffene dazu und allen Anderen möchte ich Mut machen, laßt uns etwas tun!

Ob in Holland, Belgien oder Deutschland das Problem liegt auf dem Tisch und keiner packt es an!? Fast keiner!

Ein paar Mutige gibt es ja nun zum Glück und glaubt mir Männer ich gebe nicht auf,bis ich zur Gerichtsverhandlung nach Kazan oder sonstwohin fliegen kann.

Einmal möchte ich Ekaterina in die Augen schauen und sie an 'ihre' Worte errinnern.

Sollte dies im Gerichtssaal sein,würde sie sicher lieber mit nach Deutschland fliegen wollen, als im Gefängnis zu schmachten. Zukunftsmusik,Utopie?, schauen wir mal!!??

Und wenn wir nichts erreichen sollten, so haben wir es jedenfalls versucht!!

Nur, nichts tun und den Kopf in den Sand stecken, hilft nur den Gängstern!!!

Seid mir nicht böse aber einer muß ja mal den Anfang machen!

Zieht bitte mit und dann schaffen wir es.

Gruß

Spremberger

P.S. Wer hat Beziehungen zur Presse??
2007-07-11, 22:20:25
Spremberger@gmx.de from Germany  
Freunde,

ich möchte auch noch einmal auf Eure Kommentare eingehen.

Laßt uns doch einfach noch mehr Wirbel um das Problem machen.

Ich werde heute meine Anzeige bei Kijiji.de in anderen Städten Deutschlands veröffentlichen.
Macht Eurerseits auf das Problem aufmerksam.Es gibt bestimmt noch weitere Anbieter von kostenlosen Anzeigen.
Dirk schau bitte bei Kijiji.de/Flensburg-Kontaktanzeigen-Er sucht Sie-Achtung Männer-Betrügerinnen?'Sehr Aktiv!'
Dort habe ich alle Info's über Ekaterina zusammengefaßt und vielleicht siehst Du einen Weg in Holland/Belgien diese Anzeige zu schalten oder bekannt zu machen?

Schreib mir bitte!

Wir bleiben ja,per Mail, in Verbindung!

Leute, Ihr habt soviele Hintergrundinfo's zu deren Strukturen. Wenn ich alle meine Mail's von Euch zusammenfasse, kann ich nur sagen es klingt verzweifelt wie Ekaterina an Geld kommen möchte. Ständig muß sie Banken und Personen wechseln,Adressen und Wohnungen, wenn das Profitum ist, dann laßt mich trotzdem zweifeln.
'Jede', 'Neue' und es gibt genug schöne Frauen in Russland, würde weniger Ärger haben als,inzwischen,Ekaterina!!
Eure Meinung und meine Zweifel sagen mir, es gibt noch unzählige Geschädigte mit denen sie noch genug Geld verdienen!?
Aber, wo sind Diese, trauen sie sich nicht? Oder wissen sie,wie wir anfangs, nichts von diesem Betrug!?
Ergo, wir müssen mit unseren Anzeigen mehr in die Breite gehen, um andere Geschädigte zu finden.

Gruß

Spremberger

2007-07-12, 06:17:05   (updated: 2007-07-12, 06:54:52)
MQ from Germany  
au weia, da ist noch viel Liebe zum Objekt...

und- natürlich verstecken die sich hinter diversen Namen und Adressen.

'günstige' Datingagenturen gibt es international wahnsinnig viele.

bin in zweien registriert seit Frühjahr und erhalte ständig- ständig Einladungen von scammern. Da ich es manchmal nicht lassen kann, bin ich schon wieder in Kontakt mir drei Scammer-Profilen...

Habe nun unter sehr, sehr vielen Anfragen nur einmal die Bekanntschaft einer reellen Frau gemacht.
Also, alle die einen Anschreiben sind 'verdächtig'. Nur- das sind viele und die schreibt man selbst mitunter auch an.

Es gibt so viele Seiten, in denen augenscheinlich ein riesiger Prozentsatz Scammer-Profiele sind.

Wo ich zustimmen möchte ist, dass Aufklärung etwas Abhilfe schafft.

Von den Kontaktanzeigen werden eben auch Menschen angesprochen, die sich bewußt machen sollten, dass es Liebe nicht per MAusclick und im Internet gibt. Das Leben ist komplizierter.
Und im web wird sowieso sehr viel behauptet....

2007-07-12, 06:43:11
anonymous from Germany  
@ MQ: So isses! Au weia! Selbst wenn es zu einer Verhandlung kommt, diese Frau wird nicht dabei sein, da sie nichts oder nur sehr wenig mit der ganzen Sache zu tun hat! Was würde sie mit ihren Augen sehen? Einen wütenden, völlig fremden Mann! P.
2007-07-12, 06:58:24   (updated: 2007-07-12, 06:59:47)
MQ from Germany  
so ist es,
deshalb ist die ganze Schreiberei mit den Pseudofrauen Illusion und künstlich,
und ödet an..
2007-07-12, 07:54:34
anonymous from Germany  
O.K. UK. I m gonna translate your comment:

Wann ist ein Betrüger ein Betrüger. Die Antwort ist einfach. Meine ukrainische Freundin ist auf einer Scammerliste. Sie war schon eine ganze Weile drauf. Warum? Weil ein paar Idioten aus Deutschland und den USA ihr Fragen gestellt haben, auf die sie nicht vorbereitet war, als sie Mitglied einen Dating-Seite war. Ich war schockiert und verärgert als ich heraus fand, dass sie sie auf so einer Liste war, weil ich sie seit 2 Jahren kannte und wir geplant haben uns zu verloben und zu heiraten. Sie ist absolut ehrlich und bodenständig, ihr hat es das Herz gebrochen als Schwindlerin gebrandmarkt worden zu sein. Überflüssig zu sagen, dass ich die Seiten, die für die Verunglimpfung ihres Charakters verantwortlich gewesen sind, aufgespürt habe und sie von diesen Listen entfernt bekommen habe, wenn ich sie gefunden habe. Während ich allen Anstrengungen derer, die echte Schwindler bloßstellen, Beifall klatsche ... und glaubt mir, mir macht es auch Spaß sie zu finden und aufzuzeigen, seid bitte vorsichtig damit, wen ihr beschuldigt. Stellt sicher, dass die Person tatsächlich hinter eurem Geld her ist und wirklich eine falsche Identität, bevor ihr sie in die Mangel nehmt. Manchmal, glaubt mir oder nicht, finden die Damen keinen Gefallen an euch, wollen euch nicht kennen lernen, wollen euch keine Kopien von ihren Pässen schicken, oder Bilder von ihren privaten Körperteilen. Also, seid vorsichtig!

Thx for this english lesson. My personal answer I ve given already at the Kuznecova thread. I am not going to translate all comments to you on this thread. Here are some ppl, who cannot speak english. Peter
2007-07-12, 08:07:29
anonymous from Belgium  
Hello Spremberger
Sorry that i write in english my german writing is not so good.
I have copied the letters she wrote to me if you like i will put them back on my computer and send them to you.
I will love to see them behind bars to.
2007-07-12, 08:19:47
Spremberger@gmx.de from Germany  
Also MQ und Peter,

was schlagt Ihr vor?

So jedenfalls kann es doch nicht weiter gehen, oder?

Einfach Ruhe geben und die Ganoven weiter machen lassen?

Es klingt makaber aber so einen richtigen Vorschlag, mit Eurem vermeintlichen Wissen, konnte ich nicht aus Euren Kommentaren herauslesen!

Aus der einen-oder anderen Mail von Geschädigten habe ich Resignation herausgehört.

Und glaubt mir ich bin nicht wütend, dass ich Geld verloren habe.
Ich bin wütend, dass man so mit meinen Gefühlen gespielt hat und ich glaube wieder spielen möchte.

Diesmal bin ich aber gut vorbereitet und weiß worauf es ankommt.

Für mich sind solche Maschen auch Neuland und aus Zeitgründen habe ich das Internet gewählt, um eine Partnerin zu finden.

Vielleicht ist mein jetziger Kontakt ehrlich, aber wer weiß das schon!?

Gruß

Spremberger

P.S. Wenn ich mal wieder tanzen gehen nehme ich auf jeden Fall meinen Laptop mit und scamme die Frau erst mal ab bevor ich mit ihr spreche.Was für eine Menschheit!? Grins

2007-07-12, 12:32:23
Spremberger@gmx.de from Germany  
P.S. Und wenn ich dann heute wieder eine Mail aus Holland bekomme und Marina,Ekaterina,die Unschuldige!?, oder wie sie sonst noch genannt wird,hat wieder einen Mann an der Angel, dann meine Herren tut es mir Leid, mein Verständnis für diese 'unschuldige' Frau hält sich nunmehr echt in Grenzen.

Zumindest kennt diese Dame ihren Fotografen!

Wer ist das???

Die E-Mail Adresse hat einen Zahlendreher aber ansonsten gibt es nicht verändertes.

Ich werde meine neue Mail-Partnerin mal fragen, wer ihre Fotos gemacht hat. Bei einem Gehalt von ca. 4500 Rubeln, ein Luxus?

Peter kannst Du mir diese Frage beantworten? Ihr wißt soviel und was hat sich geändert???Was habt ihr unternommen???

Ich möchte ganz einfach die Drahtzieher ermitteln lassen und da nutzen die Scammerlisten vielleicht nicht soviel.

Diese dienen dazu uns zu warnen! Oder sehe ich das falsch?

Manchmal habe ich den Eindruck man versucht uns hier von Nachforschungen abzuhalten.
Zum Glück reißen die Kontakte von Geschädigten nicht ab und ich bin auf dem Laufenden.

Meine neue Mail-Partnerin werde ich auch entsprechend fordern.

Ich bitte alle die es ehrlich meinen, hier nur allgemein Interessantes zu veröffentlichen,ich trau dem Frieden nicht.

Resignation hilft nur den Ganoven!! Die Betreffenden wissen was ich meine!

Gruß

Spremberger


2007-07-12, 15:24:47   (updated: 2007-07-12, 15:30:19)
MQ from Germany  
@ Spremberger

also ich halte es durchaus nicht für falsch, die Drahtzieher zu ermitteln.
Und wenn es materiell geschädigte tun, bestehen vielleicht reelle Chancen.

Schwierig ist es wohl allemal u

nd man sollte auch gefühlsmäßig wieder den Absprung schaffen und sich nicht an diese Sachen binden.
Man kann sich ändern aber nicht die Welt.

Auch ich bin jemandem gefühlsmäßig auf den Leim gegangen. Ganz geheuer waren mir manche Details nicht. Aber wie es halt so ist, wunderbar und Exotik- ich war dann eben gefühlsmäßig dabei. Und ein Jahr später, als ich dann erst die Chose hier entdeckte hat es mich nochmals gefasst.

Nur was soll man daraus lernen. Sicher nicht, dass ich jetzt mit diesen 'Profilen' rumflirte,
nur um sie hier zu dokumentieren.
Das wächst solange nach, wie sich Opfer dafür finden.

Jeder sollte sich kritisch fragen was ist plausibel und hoffentlich richtig entscheiden.
Und das mag am Anfang schwierig sein, die Gaunerprofile zu erkennen.

Von den Dimensionen der Schwindelei im Internet und im speziellen der internationalen
Kontaktbörsen hatte ich vor einem Jahr auch überhaupt keine Vorstellung.

Bei meinem ersten Kontakt war meine gar nicht frech gemeinte Frage, weshalb sie denn auch soviel ältere Männer suche.
Das kam mir damals schon merkwürdig vor und hätte gar nicht gedacht, dass die dann mit mir schreiben würde. Dann hat das Hirn leider doch etwas ausgesetzt. Es kam dann nicht bis zum kritischen Punkt, der Kontakt wurde abgebrochen.
Vielleicht unter anderem deshalb, weil ich öfter schrieb, dorthin fahren zu wollen.

2007-07-13, 03:13:11
anonymous from Germany  
Hallo Spremberger! Was man meiner bescheidenen Meinung nach machen kann, wäre folgendes. Zuerst muss man definitiv wissen, wohin das Geld gegangen ist, also über die WU und die Computer IPs, falls sie denn keinen Proxy benutzt haben. Dann spätestens braucht man russische Hilfe. Man muss in der entsprechenden Stadt Kontakt mit der dortigen Polizei aufnehmen und die kann mit Sicherheit kein Englisch und schon gar kein Deutsch. Man muss also schon hier einen Dolmetscher engagieren. Dieser muss dann alles, also den gesamten eMail-Verkehr und die WU-Belege ins Russische übersetzen. Anders ist die betrügerische Absicht nicht zu beweisen. Der Anfang wird über Telefon und Internet möglich sein, irgendwann wird man aber wirklich persönlich hinfahren müssen und das nicht nur einmal. Auch vor Ort braucht man Verbündete und das wird zusätzlich etwas kosten.
Einmal müssen die Scammer an den falschen Deutschen geraten sein, an jemanden der wirklich Geld hat, die Sache durchgezogen hat und die Leute sind für 5 Jahre in den Bau gewandert. Von 20000 Euro Einsatz seinerseits war die Rede. Leider weiß ich nicht mehr, auf welcher Anti-Scammer-Seite ich davon gelesen habe.
Auch ich habe mich zunächst nicht richtig von den Bildern und Briefen lösen können, obwohl mein Verstand es längst besser wußte. Meine Idee seinerzeit war, über einen Kontakt zur Hochschule in Yoshka, der müsste sich leicht über das Interent herstellen lassen, einen Studenten zu engagieren, der dann für uns heraus findet, wer das Mädchen auf unseren Bildern wirklich ist. Das wäre nicht allzu teuer. Aber wozu? Was würde mir das nützen? Dieses Mädchen weiß eventuell, für was ihre Bilder missbraucht werden, aber sie hat nie ein einziges Bild von mir gesehen oder mir eine einzige Zeile geschrieben.
Man könnte sich auch in Yoshka oder Medvedevo auf den Marktplatz setzen, Kaffee trinken und warten bis nach und nach der ganze Delphi-Katalog vorbei läuft. Wir würden diese Gesichter erkennen, aber nicht die Betrüger. Die aber würden sich vielleicht an unsere Gesichter erinnern... Nicht ganz ungefährlich.
In einem anderen Thread hier im Delphi haben wir fantasiert, wie lustig es doch wäre, einmal so eine WU-Filiale wie zufällig in Russland zu besuchen und zu beobachten, was da abgeht. Aber wer wirklich Nervenkitzel braucht, kann das billiger haben.
Also, was kannst du tun? Du könntest versuchen, dich mit möglichst vielen Opfern zu verbünden, das tust du schon, dann müsste jeder etwas Geld dazugeben und einer müsste es durchziehen.
Meine Daten hast du schon, der Rest ist hier auf Delphi und ich würde auch noch ein paar Euro dazu geben. Ansonsten ist meine Bereitschaft, selber aktiv zu werden leider gering. Ich habe längst mehr gewonnen als verloren. Mein Englisch ist wieder so gut wie in meiner Schulzeit und ich habe neue Freunde in ganz Europa.





2007-07-13, 03:14:17
Peter from Germany  
Namen vergessen! Also ich war direkt hier 'drüber.
2007-07-13, 06:46:11   (updated: 2007-07-13, 07:16:53)
MQ from Germany  

http://agencyscams...ests.html
http ://agencyscams.com/Arrests.html


(...)He contacted the British consulate in Yekaterinburg, who immediately sent him to the police. The police traced the couple when they continued to write letters to the Canadian.

Gorelikh said the couple would be charged with fraud under Article 159 of the Criminal Code, which carries a maximum sentence of 10 years in jail. (...)

-------------

Also wenn man wie Ihr echte Fälle, wo Geld geflossen ist dokumetnieren kann und
aktuelle Beinahefälle zum richtigen Zeitpunkt an die richtigen Leute bei der Polizei oder Anwaltwschaft bringt... ???

Die Vertretungen in Deutschland interessieren sich wohl nicht dafür.
Mike f. Quatschni
This image was also posted here:
Dating scammer Anastasiya Evdokimova from Volzhsk, Russia



Keywords: cartoon
2007-07-13, 07:15:40
Peter from Germany  
Na, da habe ich doch etwas durcheinander gebracht!
http://en.wikipedia..in_Mari_El
2007-07-13, 10:13:12   (updated: 2007-07-13, 10:30:30)
MQ from Germany  
Man melde sich bei der richtigen Seite an-
und man wird umschwärmt sein.
Täglich neue Verehrerinnen.
Von 19 - 41 Jahren
siehe unten, alles Nachrichten.
Da ich nicht mehr zahle kann ich nicht lesen.
(Eine 'Send Polite NO answer' Systemnachricht gibt es hier nicht.)
Habe den Verdacht, die Seitenbetreiber wollen mich becircen ein Abo zu buchen.

Man vergleiche das mit einer deutschen Seite...
Kann das sein?

Das Verhältnis weiblich-männlich ist hier krotesk verschoben.
Auf jeden, ehem merkwürdigen Bewerber, kommen hier 40 kanckige Fräuleins (dawuschkas)

Heerscharen von Scammern, Verehrten und Verehrern korrespondieren.
Fingerhakeln zwecklos würde ich sagen.
Da hilft auf Dauer nur- Abschalten


Keywords:
You are on page 12 of 284, other pages: 1 2 3 9 10 11 [12] 13 14 15 281 282 283 284

 

 

Are you being scammed and this is your first visit here?
Read the welcome page/ primer for newbies.
Thanks to Eddie for writing it up.

Please also read Miss Marple's article about recognizing male dating scammers.

NEW: Optional: Register   Login
Email address (not necessary):

Rate as
Hide my email when showing my comment.
Please notify me once a day about new comments on this topic.
Please provide a valid email address if you select this option, or post under a registered account.
 

Show city and country
Show country only
Hide my location
You can mark text as 'quoted' by putting [quote] .. [/quote] around it.
Please type in the code:

Please do not post inappropriate pictures. Inappropriate pictures include pictures of minors and nudity.
The owner of this web site reserves the right to delete such material.

photo Add a picture:
Picture Search

You have received photos and wonder if these photos has been posted here before? Because you suspect this could be a dating scammer, but you do not want to post this picture? Try the Picture Search